Herzlich Willkommen auf der Homepage des Frauenchors Forsbach 1988 e.V.

Unser Repertoire umfasst Oper, Operette, Musical, Volks- und sakrale Lieder.


Proben finden donnerstags von 18.15 - 19.45 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in Forsbach statt.


Aktuelles

Ganztagsprobe am 16. September 2017 in Nümbrecht-Überdorf

Der Frauenchor Forsbach hatte zu einer Ganztagsprobe in Überdorf bei Nümbrecht eingeladen. Mit privaten PKW machten wir uns am frühen Samstagmorgen über die A4 auf den Weg. Die Sonne lachte in Forsbach, aber immer dichtere Nebelfelder verhüllten sie ab Untereschbach! Es wurde eine romantische Fahrt und das letzte Auto kam mit einstündiger Verspätung ans Ziel.
Die Atmosphäre des Hauses begeisterte uns alle, da machte das intensive Proben für das Weihnachtskonzert am 16. Dezember mit unserem Chorleiter Babrak Wassa Spaß, zumal einzelne Stimmen zu kurzen Pausen im Park spazieren konnten. Interessant war eine Begegnung in der Mittagspause: beim Bummeln durch den kleinen Ort sprach uns ein älterer Mann an und wollte wissen, woher wir kommen. Forsbach war ihm wohlbekannt, vor allem natürlich der „Whisky Bill“. In seiner Jugend war er dort Stammgast. Schließlich stellte sich heraus, dass er als Viehhändler die Bauern und Metzger im Bergischen und Oberbergischen besucht und noch viele Namen im Gedächtnis hatte.
Beschwingt fanden wir uns zur letzten Probeneinheit wieder zusammen und sangen zum Abschied in der wunderschönen Kapelle „Gloria in excelsis deo“. Wir freuen uns auf das Konzert am 16. Dezember in der Christuskirche in Forsbach, wenn Babrak Wassa zum letzten Mal den Frauenchor Forsbach dirigieren wird.

Chorkonzert am 18. März 2017 mit französischem Partnerchor

Die Stadt Rösrath unterhält schon seit fast zwanzig Jahren eine Partnerschaft mit den vier Kommunen des Pays de Gallie/Frankreich, nahe Paris und Versailles. Ein dortiger Chor, ARS GALLCA, war jetzt in Rösrath zu Gast und hat mit dem Frauenchor Forsbach zum 2. Mal ein gemeinsames Konzert veranstaltet. Es fand dieses Mal in der kath. Kirche St. Servatius in Hoffnungsthal statt.
Das Programm war fein aufeinander abgestimmt und begann mit einem Choralvorspiel von Johann Sebastian Bach mit Martin Dickel an der Orgel. Es folgte eine Messe von Charles Gounod, vorgetragen vom Frauenchor Forsbach. Hierbei zeigte der Chor unter dem Dirigat von Babrak Wassa eine sehr feinfühlige Stimmführung, vor allem bei den Stellen mit Solovortrag, was mit viel Beifall honoriert wurde.
Der nächste Programmpunkt wurde von einem Quartett mit sehr ungewohnter Besetzung dargeboten. Die jungen Musiker spielten argentinische Musik auf Geige, Cello,Kontrabaß und Bandoneon. Die Zuhörer lauschten fasziniert den ungewohnten Rhythmen und Tönen, die Verwandtschaft mit dem Tango klang immer wieder durch. Über ein Jahr lang haben die Vier in Argentinien diese Musik studiert, demgemäß war die perfekte Ausführung, bei der der eine oder andere Zuhörer gern einige Tanzschritte probiert hätte! Auch dafür gab es begeisterten Beifall.
Es folgte als Hauptwerk des Konzerts die "Misa a Buenos Aires - Tango-Messe" von Martin Palmeri, ausgeführt von dem französischen Chor "Ars Gallica", dem "Quarteto Lunares" und der herausragenden Solistin Béatrice Fontaine. Auch bei diesem Werk klang melodisch immer wieder der Tangorhythmus durch. Interessant ist, dass diese Messe auf Platz 4 der CD-Versionen im deutschen Chorverband steht. Lang anhaltender Applaus war den Mitwirkenden sicher.
Die Europahymne wurde von beiden Chören als gemeinsames Schlusslied gesungen, genau so wie bei der 60-Jahrfeier in Rom. Im Anschluss gab es ein gemeisames Beisammensein mit angeregten Gesprächen.

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung wurde am 02.02.2017 im ev. Gemeindezentrum in Forsbach abgehalten. Nach der Entlastung des Vorstandes wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Erste Vorsitzende bleibt Margret Symann, zweite Vorsitzende Elvira Goebel, erste Kassiererin Eva Simstedt, zweite Kassiererin Heidi Friese, erste Geschäftsführerin Susanne Euler. Für das bisher unbesetzte Amt der zweiten Geschäftsführerin konnte leider immer noch niemand gewonnen werden. Bei den Notenwartinnen blieb mit Helgard Schlagheck und Rosa Bitterlich ein bewährtes Team im Amt. Im Notenausschuss wurden Margret Symann, Elvira Goebel und Giesela Edelmann bestätigt. Für die Kassenprüfung stellten sich Christel Fiderius und Beate Gutzeit zur Verfügung. Elvira Goebel bleibt auch weiterhin Vizechorleiterin.

Aktueller Termin:

Unser nächster Auftritt ist am 03.12.2017 beim Weihnachtsbasar in Forsbach.

Unser nächstes Konzert ist unser Weihnachtskonzert am

16.12.2017 16:30 Uhr

in der ev. Christuskirche in Forsbach.